Km2
Bewohner
Dichte des Wohnsitzes

Fakten über Rom

Zwar bildet die Vatikanstadt einen eigenen Staat, aber das Flair, die Atmosphäre verteilt sich über die ganze Stadt. Die Altstadt von Rom, der Petersdom und der Vatikan wurden 1980 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

work

Zentrum, Denkmäler, historische Orte

Neue und antike Bauwerke sind wie in keiner anderen Stadt auf engstem Raum miteinander vereint. Um alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen bräuchte man mehrere Wochen - die Vielzahl ist überwältigend. Mit einigem Tempo können die wichtigsten Punkte Roms innerhalb eines Tages besichtigt werden. Ein paar Tage mehr Zeit und man kann in einem der Straßencafes oder im Stadtpark eine Pause zu genießen und die Erlebnisse wirken lassen.

Das Zentrum der Stadt besteht aus einem Labyrinth aus engen, Kopfstein gepflasterten Gassen mit historischen Gebäuden. Zwischen den alten Bauten mischen sich edle Boutiquen, lebendige Cafes und Restaurants und eine lärmende Kulisse aus Autos und Mopeds. Sozusagen an jeder Straßenecke stößt man auf Überreste aus der über 2000 Jahren Geschichte.

work

der Klassischen Antike

Das Kolosseum und das Forum Romanum sind die bekanntesten Bauwerke aus der klassischen Antike, Basiliken erinnern an die Anfänge des Christentums und das Stadtzentrum wird bestimmt durch die Brunnen und Kirchen des Barock. Roms bedeutende Durchgangsstraße, die Via del Corso, trennt den Stadtkern von der Piazza Venezia im Süden mit dem gewaltigen Denkmal des Vittorio Emanuele II, bis zur Piazza del Popolo im Norden.

Östlich der Via del Corso trifft man auf die noblen Einkaufsstraßen, Via Condotti und die Via Borgognona, nahe dem Piazza di Spagna mit der berühmten Spanischen Treppe. Westlich der Via del Corso führen enge Gassen zum Tiber, dem historischen Mittelpunkt der Stadt.Hier befindet sich die am vollständigsten erhaltene Struktur des antiken Roms, mit dem Pantheon und den barocken Bauten Berninis und Borrominis. Jenseits des Tiber liegt die Vatikanstadt. Weiter südlich liegt das Viertel Trastevere, der lebendige Teil der Stadt mit zahlreichen Bars, Restaurants und Diskotheken.

Rom Card

Die "Keycard" wird in Informationszentren für Touristen sowie in Hotels und auf den Flughäfen verkauft. Leistungen:

Vatikan

Der Vatikan ist der kleinste Staat der Welt. Er liegt innerhalb der Stadtgrenzen von Rom. Die offizielle Bezeichnung ist Stadt-Staat Vatikan. Entstanden ist er 1929 durch das Ende der Auseinandersetzungen zwischen dem Papst und dem italienischen Staat. Sehenswert sind der Petersdom samt Petersplatz, der Vatikanpalast, die Museumsgebäude, das Castel Gandolfo, die Katakomben und die Vatikangärten.

Kirchen Rom

In Rom gibt es unzählige prachtvolle Kirchen. Äußerst sehenswert sind die Basiliken, S. Giovanni in Laterano, San Pietro in Vaticano, Santa Maria Maggiore und San Paolo fuori le Mura. Viele Pilgerer statten noch einen Besuch der San Lorenzo, Santa Croce in Gerusalemme und San Sebastiano ab. Auch für nicht Gläubige und Fromme lohnt sich ein Besuch des Vatikans.

Shopping Rom

Italienische Mode und Schuhe stehen nach wie vor hoch im Kurs. Designer wie Armani, Versace, Gucci, Valentino oder Laura Biagiotti haben ihre Geschäfte in der Gegend rund um die Spanische Treppe. Natürlich findet man in Rom auch tolle Boutiquen, die günstige italienische Mode verkaufen. Die edle Piazza di Spagna und die Nobelmeile Via Condotti reizen mit Geschäften in den alten Palästen. In der Via del Babuino findet man Antiquitäten und vor allem trifft man immer wieder auf Geschäfte mit Lampen- und Möbeldesign.

Geographie und Lage

Rom liegt in der Region Latium am Fluss Tiber. Im Osten Roms befinden sich die Abruzzen, im Nordosten die Sabiner Berge und im Süden die Albaner Berge. Rom gliedert sich in vier Stadtbezirke, 19 Munizipien und 155 Stadtbereiche.

Wirtschaft

Rom ist wichtigster Wirtschaftsstandort Italiens. Es dominieren die staatliche Verwaltung, der Tourismus und die Dienstleistungsbranchen. Rom ist Industriestandort für Textilien, Nahrungsmittel, pharmazeutische Produkte, Maschinen und Papierwaren.

Tourismus

In Rom boomt der Städtetourismus: 2005 hatte die Stadt 6,8 Mio. Tagesbesucher und etwa 16,5 Mio. Übernachtungen. Die Bereiche Luxus- und Kongresstourismus entwickeln sich besonders gut.

Einreise

EU-Bürger benötigen für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten keine Reisedokumente zur Einreise nach Italien.

Grundlegende Neuigkeiten

Erfahren Sie mehr über die Annehmlichkeiten einer Reise nach Rom

Restaurant Rom

In der Regel wird ab 12.30 Uhr zu Mittag und ab 20.00 Uhr zu Abend gegessen. Eine Osteria war früher das einfachste Restaurant, heute stellt es einen neuen Typ mit einfachen, oft innovativen Gerichten in lockerer Atmosphäre dar. Pizzerias sind schlicht und einfach. Sie bieten einige Nudelgerichte, Salate und natürlich Pizza an. Trattorias sind traditionelle, schlichte Restaurants. Im Ristorante geht es eleganter und teurer zu als in der Trattoria.

Tourist Information Rom

Römisches Fremdenverkehrsbüro: Auskünfte und Hotelverzeichnis. Via Parigi 11, Pilger- und Touristenzentrum: Auskunft zum Vatikan, zu Basiliken, Katakomben und zu Pilgerheimen. Via della Conciliazione 51.

Gesundhei

Erste Hilfe ist in allen Krankenhäusern für Jeden kostenlos. EU-Bürger haben durch das europäische Sozialversicherungsabkommen Krankenversicherungsschutz mit der europäischen Krankenversichertenkarte EHIC.

Wetter Rom

Das Klima der Stadt Rom ist von seiner mediterranen Lage geprägt. Am wärmsten sind die Monate Juli und August mit durchschnittlich etwa 25°C. Die größten Niederschlagsmengen misst man von Oktober bis Dezember. Der Januar ist mit etwa 7°C Durchschnittstemperatur am kältesten. Besonders empfehlenswert ist das Frühjahr oder der Herbst mit angenehm warmen Temperaturen.